Leinsamen-Gel

Zutaten:

10 g Leinsamen (NICHT den geschroteten)
250 ml Wasser

Zubereitung:

Leinsamen ins Wasser geben, kurz aufkochen und ungefähr 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Mischung etwas andickt. Die Flüssigkeit sollte in etwa die Konsistenz von Eiweiß haben. Leinsamen durch ein Sieb abseihen

Anwendungsbereiche:

Für Cremes kann man das Gel als Wasserphase verwenden (komplett oder teilweise ersetzt).

Pur kann man es als Gesichtsgel verwenden.

Leinsamen-Gel mit ½ TL Honig (vegane Alternative: Agavendicksaft) oder Zucker lässt sich ein Haargel zaubern, das sowohl hält, als auch leicht auswaschbar ist.

Haarspülung: 2 – 3 EL Leinsamen-Gel auf ½ l Wasser, zum Spülen der Haare nach dem Waschen. Dies verleiht dem Haar Volumen und ein griffiges Gefühl.

Make-up Entferner:
½ Leinsamen-Gel
½ Wasser
1 EL Kokosöl oder Olivenöl
Alle Zutaten mischen. Auch für wasserfestes Make-up geeignet (Konservieren nicht vergessen).

Findest Du interessant? Dann teile es mit der Welt!
Share on Facebook
Facebook
Share on LinkedIn
Linkedin
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email
  • Beitrags-Autor: